Was ist nachhaltiger Schmuck?

Mit Schmuck möchte man vor allem eines: Freude schenken, sich selbst oder anderen. Aber unter welchen ökologischen und sozialen Bedingungen ist der Schmuck entstanden?

Die Freude kann schnell getrübt sein, wenn man einen Blick hinter die Kulissen der Rohstoffgewinnung wirft: Konventioneller Goldabbau ist mit massiver Umweltzerstörung und dem Einsatz großer Mengen gefährlicher Chemikalien wie Zyanid und Quecksilber verbunden, hinzu kommen Gesundheitsgefährdungen und teilweise menschenunwürdige Arbeitsbedingungen. Ähnlich sieht die Situation bei anderen Edelmetallen und bei Edelsteinen aus.

Aber es gibt auch nachhaltige Alternativen, die ohne Raubbau an Mensch und Natur auskommen, wie öko-fair gewonnenes Gold, Silber und Edelsteine, der Einsatz von Recycling-Gold und -Silber oder das Upcycling alter Schmuckstücke.

Nachhaltiger Schmuck steht für qualitativ hochwertige, langlebige Produkte, entstanden unter Einhaltung sozialer und ökologischer Kriterien, von der Rohstoffgewinnung bis zur Goldschmiede vor Ort.

Zukunftsgoldschmiede Nachhaltiger Schmuck

Zukunftsgoldschmiede - Logo
Zukunftsgoldschmiede - Atelier Rotherbaum 63 Logo
Zukunftsgoldschmiede - Die Kreativ Schmiede Logo
Zukunftsgoldschmiede - Fritz Schmuck Logo
Zukunftsgoldschmiede - Lilli Veers Logo
Zukunftsgoldschmiede - Echt Land Schmuckdesign Logo
Zukunftsgoldschmiede - Oronda Logo
Zukunftsgoldschmiede - TB Schmuck Logo
Zukunftsgoldschmiede - Opale Gold Logo
Zukunftsgoldschmiede - Feinskulptur Logo
Zukunftsgoldschmiede - Goldschmiede Bejoehr Logo
Zukunftsgoldschmiede - Goldgefährte Logo
Zukunftsgoldschmiede - Petra Plath Logo
Zukunftsgoldschmiede - Peter Reddersen Logo
Zukunftsgoldschmiede - Schmuck Unikate Logo
Zukunftsgoldschmiede - Judith Lotter Logo
Zukunftsgoldschmiede - Anette Janecke Logo
Zukunftsgoldschmiede - VB Goldschmiede Logo
Zukunftsgoldschmiede - Individuelle Schmuckstücke Logo
 
 

site created and hosted by nordicweb